Pelletierung und energetische Nutzung von Mischbrennstoffen mit Zusatz von Lignin in Anlagen gemäß der 1. BImSchV

  • Frank Döhling
  • Nadja Weller

Abstract

Technische Lignine sind Nebenprodukte der Papier- und Zellstoffindustrie, die – auch im Sinne von „Bioeconomy-Konzepten“ – einer weiteren Nutzung zugeführt werden sollen. Die hier untersuchten Ligninfeststoffe wurden in unterschiedlichen Anteilen einer Mischung aus Rapsstroh und Haferschälkleie beigemischt, wodurch eine energetische Nutzung der Lignine möglich ist. Die durchgeführten Verbrennungsversuche an einer Kleinfeuerungsanlage verdeutlichen, dass die verwendeten Ligninfeststoffe je nach Art und Mengenanteil besonders die CO-, SO2- und Staubemissionen beeinflussen. Um bestehende Emissionsgrenzwerte einzuhalten, sollten weitere Optimierungen der Brennstoffmischungen vorgenommen beziehungsweise sekundäre Minderungsmaßnahmen ergriffen werden.
Veröffentlicht
2015-03-27
Zitationsvorschlag
Döhling, F., & Weller, N. (2015). Pelletierung und energetische Nutzung von Mischbrennstoffen mit Zusatz von Lignin in Anlagen gemäß der 1. BImSchV. LANDTECHNIK, 70(2), 17–24. https://doi.org/10.15150/lt.2015.2655
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in