Kornverlusterfassung an Getreidevorreinigern

  • Michael Schwarz
  • Steffen Häberle
  • Stefan Böttinger

Abstract

Die piezoelektrische Kornverlusterfassung hat sich in der Körnerfruchternte mit dem Mähdrescher etabliert und bietet sich damit auch zur Prozessüberwachung von stationären Getreidevorreinigern an. Hierfür werden die von den auftreffenden Körnern erzeugten Schwingungen einer Prallplatte mittels eines Beschleunigungssensors gemessen und elektronisch in ein verlustproportionales Signal umgewandelt. Die derzeit am Markt angebotenen Getreidevorreiniger, die nach dem Windsichtprinzip arbeiten, sind elektronisch nicht steuer- oder regelbar ausgeführt, da die Rückführung der Messgröße Kornverlust nicht vorgesehen ist. Die Charakterisierung eines neuen Sensorsystems erfolgte an einem neu konzipierten Prüfstand anhand einer Korndosierung. Zahlreiche Messungen mit unterschiedlichen Getreidearten belegen eine Abweichung im Bereich von weniger als +/-3 %.
Veröffentlicht
2012-02-27
Zitationsvorschlag
Schwarz, M., Häberle, S., & Böttinger, S. (2012). Kornverlusterfassung an Getreidevorreinigern. LANDTECHNIK, 67(1), 42–46. https://doi.org/10.15150/lt.2012.591
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

<< < 1 2 3 4 > >>