Spannung in der Landtechnik

  • Norbert Rauch

Abstract

Ein bedeutender Aspekt der nachhaltigen landwirtschaftlichen Produktion ist die Hoftor-Energiebilanz. Dabei wird auch die für die Produktion der Betriebsmittel aufgewendete Energie mitgerechnet, z. B. von Mineraldüngern. Paradebeispiel ist der Stickstoffdünger, dessen Herstellung sehr viel Energie kostet. Deshalb sollte er auf dem Feld besonders präzise dosiert, verteilt und damit ertragseffizient genutzt werden. Die Herausforderung besteht darin, nicht nur bewährte Systeme von Düngerstreuern weiterzuentwickeln, sondern darüber hinaus Potenziale neuer Technologien zu entdecken und zu erschließen. Die Nutzung elektrischer Antriebstechnik in Traktor-Geräte-Kombinationen bietet ein solches interessantes Potenzial.
Veröffentlicht
2010-06-28
Zitationsvorschlag
Rauch, N. (2010). Spannung in der Landtechnik. LANDTECHNIK, 65(3), 185–188. https://doi.org/10.15150/lt.2010.482
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in