Simultane Einzeltiererkennung - Einsatz der RFID-Technologie unter Verwendung von HF-Transpondern

  • Engel F. Hessel
  • Kerstin Reiners
  • Alexander Hegger
  • Herman Van den Weghe
  • Stefan Böck
  • Georg Wendl

Abstract

Eine auf der RFID-Technik basierende simultane Einzeltiererkennung wurde unter der Verwendung von HF-Transpondern hinsichtlich ihrer Erkennungsgenauigkeit am Beispiel von Aufzuchtferkeln am Futterautomaten untersucht. Die Antenne der simultanen Einzeltiererkennung wurde in den Rundtrog der Futterautomaten integriert, die notwendigen HF-Transponder wurden an den Ohrmarken der Ferkel befestigt. Mit einer Erkennungsrate von 97,6% bietet das System für die Zukunft eine praktikable Lösung für die simultane Identifikation von Tieren.
Veröffentlicht
2008-02-25
Zitationsvorschlag
Hessel, E. F., Reiners, K., Hegger, A., Van den Weghe, H., Böck, S., & Wendl, G. (2008). Simultane Einzeltiererkennung - Einsatz der RFID-Technologie unter Verwendung von HF-Transpondern. LANDTECHNIK, 63(1), 38–39. https://doi.org/10.15150/lt.2008.770
Rubrik
Fachartikel