Hohenheimer Feldtage - ein Instrument des Wissenstransfer

  • Klaus Herrmann

Abstract

Die im Jahre 1818 als Landwirtschaftliche Unterrichts-, Versuchs- und Musteranstalt gegründete heutige Universität Hohenheim hat sich von Anbeginn an einiges darauf zugute gehalten, ihre in Forschung und Lehre gewonnenen Erkenntnisse nicht nur der Fachwelt, sondern der breiten Öffentlichkeit bekannt zu geben. Dazu bediente sie sich neben der Presse auch der Möglichkeit, Publikum zu sich einzuladen und Tage der offenen Tür durchzuführen sowie die gewonnenen Erkenntnisse in praktischen Feldvorführungen zu demonstrieren. Inzwischen haben die Hohenheimer Feldtage mit ihrer jeweils speziellen Themenstellung bundesweite Aufmerksamkeit erlangt.
Veröffentlicht
2006-09-25
Zitationsvorschlag
Herrmann, K. (2006). Hohenheimer Feldtage - ein Instrument des Wissenstransfer. LANDTECHNIK, 61(SH), 340–341. https://doi.org/10.15150/lt.2006.2059