Neue Entwicklungen beim Bau von Fahrsilos

  • Jan-Gerd Krentler

Abstract

Fahrsilos sind die am stärksten angegriffenen Bauwerke in der Landwirtschaft. Aus diesem Grunde wird ihre Dauerhaftigkeit seit Jahren diskutiert. Beschädigungen, die bis heute bekannt wurden resultierten aus Baufehlern. Hauptursachen waren falsche Zusammensetzung des Betons, schlampige Bauausführung oder Abplatzen der Bewehrungsüberdeckung. In vielen Fällen wird der Beton nur als tragendes Gerüst verwendet, die Oberfläche wird dann durch Beschichtung oder Anstrich vergütet. Auch hierbei können Baufehler auftreten. In der Versuchsstation Braunschweig der FAL wurde eine neue Versuchsanlage errichtet, bei der eine Mistplatte, Fahrsilobahnen, Sickersaftbehälter und Auffangbecken kombiniert sind.
Veröffentlicht
2006-12-18
Zitationsvorschlag
Krentler, J.-G. (2006). Neue Entwicklungen beim Bau von Fahrsilos. LANDTECHNIK, 61(6), 390–391. https://doi.org/10.15150/lt.2006.1144
Rubrik
Fachartikel