Füllstandsgesteuertes Anfütterungssystem oder konventioneller Rohrbreiautomat?

  • Engel F. Hessel
  • Katrin Cordes
  • Herman Van den Weghe

Abstract

Es wurde der Einfluss eines sensorgesteuerten Futterautomaten im Vergleich zum Rohrbreiautomaten auf die Aufzuchtsleistung untersucht. In einer Gruppe wurde in den ersten 14 Tagen das sensorgesteuerte Anfütterungssystem eingesetzt, ab dem 15. Tag wurde mit einem Rohrbreiautomaten gefüttert. In Gruppe 2 wurde nur der Rohrbreiautomat eingesetzt. Ferkel der Gruppe 1 konnten in den ersten 14 Tagen signifikant höhere Zunahmen aufweisen. Dies war auch nach fünfwöchiger Aufzucht noch statistisch nachzuweisen. Mehrzunahmen von 660 g der ersten zwei Versuchswochen stand ein Mehrverbrauch an Futter von 815 g gegenüber.
Veröffentlicht
2003-10-27
Zitationsvorschlag
Hessel, E. F., Cordes, K., & Van den Weghe, H. (2003). Füllstandsgesteuertes Anfütterungssystem oder konventioneller Rohrbreiautomat?. LANDTECHNIK, 58(5), 324–325. https://doi.org/10.15150/lt.2003.1524
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 > >>