Bewegung der Zitzengummis

  • Markus Mayer
  • Hartmut Grimm

Abstract

Die durch Milchfluss und/oder hochverlegte Melkleitung größer werdende Druckdifferenz im Melkzeug verursacht zwar eine radiale Dehnung des Zitengummischaftes, wirkt sich aber nicht als beschleunigte Zitzengummibewegung in der a- und c-Phase aus. Vielmehr wird die Schließbewegung mit zunehmendem Milchfluss verlangsamt. Der Beginn des Öffnens findet wegen des früheren Erreichend der Einfaltdruckdifferenz früher statt, die Bewegungsgeschwindigkeit ändert sich nicht. Öffungsgeschwindigkeiten sind stehts niedruger als entsprechende Schließgeschwindigkeiten. Ermittelt wurden Maximalgeschwindigkeiten von 49 cm/s (Schließen) und 29 cm/s (Öffnen).
Veröffentlicht
2003-08-25
Zitationsvorschlag
Mayer, M., & Grimm, H. (2003). Bewegung der Zitzengummis. LANDTECHNIK, 58(4), 274–275. https://doi.org/10.15150/lt.2003.1509
Rubrik
Fachartikel