Neue Technik zur variablen Spritzmitteldosierung

  • Hartmut Böttger
  • Hans-Rainer Langner

Abstract

Am Institut für Agrartechnik Potsdam-Bornim (ATB) wurde ein Sensor zur Pflanzenmasseerfassung entwickelt, ein weiterer Sensor zur Unkrauterkennung befindet sich in Erbrobung. Beide ensoren erfassen während der Fahrt kleinräumige Heterogenitäten und ermöglichen durch unmittelbare Signalverarbeitung die Anpassung der Spritzmittelmenge von Fungiziden und Herbiziden in Echtzeit. Der hierführ erforderliche breite Regelbereich kann durch eine neue Düsentechnik realisiert werden. Im Beitrag wird auf das Bus-System zur Informationsübertragung und das Kennlinienfeld des VarioSelect Düsensystems eingegangen.
Veröffentlicht
2003-06-30
Zitationsvorschlag
Böttger, H., & Langner, H.-R. (2003). Neue Technik zur variablen Spritzmitteldosierung. LANDTECHNIK, 58(3), 142–143. https://doi.org/10.15150/lt.2003.1458
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in