Zur Dichtheit von Güllelagerbehältern

  • Jan-Gerd Krentler

Abstract

Die deutsche Landwirtschaft hat einen unverändert großen Bedarf an Güllekapazität, was insbesondere auf die zahlreichen Neubauten im Zuge des Konzentrationsprozesses auch in der Tierhaltung zurückzuführen ist. Für die Genehmigungsverfahren zum Bau von Güllelagern gilt, dass sie kompliziert sind und daher lange dauern, dass die Genehmigungsbehörden beliebig viele andere Fachbehörden hinzuziehen können und dadurch oft überzogene Auflagen zulasten der Bauherren arfolgen.
Veröffentlicht
2002-10-28
Zitationsvorschlag
Krentler, J.-G. (2002). Zur Dichtheit von Güllelagerbehältern. LANDTECHNIK, 57(5), 290–291. https://doi.org/10.15150/lt.2002.1667
Rubrik
Fachartikel