Rechnergestützte Tierüberwachung in der Mutterkuhhaltung

  • Otto Kaufmann
  • Kurt. Uhr

Abstract

Für die Mutterkuhhaltung kann zukünftig eine sensor- und rechnergestützte Prozessführung an Bedeutung gewinnen. In ersten Untersuchungen wurde überprüft, wie und welche Elemente der computergestützten Milchviehhaltung dafür genutzt werden können. Informationen über Lebendmasseentwicklung, Wasseraufnahme und Kraftfutterverzehr der Kälber kann mit vorhandenen Sensoren erfasst werden. Zur Bestimmung der Tieraktivität sind zwei Systeme miteinander verglichen worden. Das Pedometersystem weist gegenüber dem Halsrescounter in der Mutterkuhhaltung Vorteile auf. In weiteren Untersuchungen verknüpft mit mathematischen Modellen soll der Effekt des Systems analysiert werden.
Veröffentlicht
2002-02-25
Zitationsvorschlag
Kaufmann, O., & Uhr, K. (2002). Rechnergestützte Tierüberwachung in der Mutterkuhhaltung. LANDTECHNIK, 57(1), 46–47. https://doi.org/10.15150/lt.2002.1558
Rubrik
Fachartikel