Ammoniakmessungen über Gülleerdbecken

  • Monika Krause
  • Eberhard Hartung

Abstract

Vergleichende Untersuchungen über die Höhe der Ammoniakfreisetzungen aus einem Erdbecken und einem offenen traditionellen Flüssigmistbehälter wurden unter gleicher Topografie und Witterungsbedingungen durchgeführt. Es zeigte sich, dass die gemessenen Ammoniakemissionen in dem aus der Literatur bekannten Bereich lagen. Die NH3-Emissionen aus dem Erdbecken waren bei einer Berechnung bezogen auf die tatsächlich vorhandene Flüssigmistoberfläche und -volumen geringer als aus dem Behälter. Deutlich niedrigere Ammoniakemissionen zeigten sich bei stark ausgeprägter Schwimmdecke.
Veröffentlicht
2002-02-25
Zitationsvorschlag
Krause, M., & Hartung, E. (2002). Ammoniakmessungen über Gülleerdbecken. LANDTECHNIK, 57(1), 30–31. https://doi.org/10.15150/lt.2002.1555
Rubrik
Fachartikel