Trends beim Bau von Getreidelagern

  • Jan-Gerd Krentler

Abstract

Nach den neuesten Angaben des Informationsdienstes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (aid) in Bonn beträgt der Produktionswert an Getreide der deutschen Landwirtschaft 6,784 Mrd. DM, was etwa ein Viertel der gesamten pflanzlichen Produktion ausmacht. Diesem hohen Rang entsprechend wird auch ständig an der Weiterentwicklung der Trocknung und Lagerung des Getreides gearbeitet. Erhebungen in der Praxis, aber auch bei landwirtschaftlichen Fachmessen und Firmengesprächen haben gezeigt, dass sich neue bauliche Trends entwickelt haben, die auf den generell auf der Landwirtschaft lastendenden Kostendruck zurückzuführen sind. Durch die fortschreitende internationale Verflechtung des landwirtschaftlichen Handels gilt diese These auch international.
Veröffentlicht
2000-10-30
Zitationsvorschlag
Krentler, J.-G. (2000). Trends beim Bau von Getreidelagern. LANDTECHNIK, 55(5), 374–375. https://doi.org/10.15150/lt.2000.1957
Rubrik
Fachartikel