Fütterung tragender Sauen an Rohrbreiautomaten

  • Steffen Hoy
  • Helmut Niklaus

Abstract

Die Sattfütterung und eine weiterentwickelte rationierte Fütterung von tragenden Sauen an Rohrbreiautomaten stellen neue Verfahren mit einfachen technischen Lösungen und geringem Investitionsbedarf dar, die sehr variabel in verschiedenen Gebäuden eingebaut werden können. Um Verstopfungen und Brückenbildung zu verhindern, ist bei einem hohen Strohmehlanteil in der Ration ein spezieller Rohrautomat zu nutzen. Die Entscheidung über ad libitum oder restriktive Fütterung ist von Gruppengröße, Futterkosten, Vorhandensein betriebseigener Futtermittel, Mahl- und Mischmöglichkeit und anderen Faktoren abhängig - gleiche biologische Lebensleistung der Sauen vorausgesetzt.
Veröffentlicht
2000-06-26
Zitationsvorschlag
Hoy, S., & Niklaus, H. (2000). Fütterung tragender Sauen an Rohrbreiautomaten. LANDTECHNIK, 55(3), 248–249. https://doi.org/10.15150/lt.2000.1898
Rubrik
Fachartikel