Investitionsbedarf für Legehennenställe

  • Jürgen Gartung
  • Katja Knies

Abstract

Seit über drei Jahrzehnten wird die überwiegende Anzahl der Legehennen vor allem aus produktionstechnischen Gründen in Käfigen gehalten. Die Entwicklung neuer Haltungsformen bietet jedoch die Möglichkeit, eine wirtschaftliche Produktion mit den Forderungen des Tierschutzes zu vereinen und so der steigenden Nachfrage nach Eiern und Geflügel aus artgerechter Tierhaltung zu entsprechen. Um die Wirtschaftlichkeit alternativer Systeme belegen zu können, werden nicht nur Kennwerte zum Arbeitszeitbedarf und zur Leistung der Tierproduktion, sondern auch Zahlen zu den festen Kosten und hier insbesondere den Gebäudekosten benötigt.
Veröffentlicht
1999-10-25
Zitationsvorschlag
Gartung, J., & Knies, K. (1999). Investitionsbedarf für Legehennenställe. LANDTECHNIK, 54(5), 300–301. https://doi.org/10.15150/lt.1999.2202
Rubrik
Fachartikel