Ernte und Transport im Parallelverfahren

  • Andreas Herrmann

Abstract

Das Parallelverfahren ist eine Verknüpfungsvariante zwischen Ernte- und Transportarbeitsgängen .In ihm muss neben der Erntemaschine ständig ein Transportfahrzeug zur Übernahme des Erntegutes fahren. Um die Auswirkung verschiedener Einflussgrößen auf die verfahrenstechnische Leistung, den Arbeitszeitbedarf und die Kosten kalkulieren zu können, wurden Modelle erarbeitet. Für die Futterernte mit dem Feldhäcksler als typischem Beispiel für ein Parallelverfahren werden Ansätze für eine Kalkulation der verfahrenstechnischen Leistung sowie des Arbeitszeitbedarfes vorgestellt.
Veröffentlicht
1999-10-25
Zitationsvorschlag
Herrmann, A. (1999). Ernte und Transport im Parallelverfahren. LANDTECHNIK, 54(5), 272–273. https://doi.org/10.15150/lt.1999.2194
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in