Rübenernte

  • Thomas Wilde

Abstract

Ungünstige Witterungsverhältnisse und steigende Fahrzeugmassen in der Rübenernte werden hinsichtlich der Auswirkung auf den Boden kritisch diskutiert. Dargestellt werden Messungen zu sechsreihigen Rübenrodern und zu Transportfahrzeugen während der Rübenernte. Die Wirkung des Fahrens in der selben Spur sowie das spurversetzte Befahren der Fläche werden untersucht.
Veröffentlicht
1998-04-27
Zitationsvorschlag
Wilde, T. (1998). Rübenernte. LANDTECHNIK, 53(2), 72–73. https://doi.org/10.15150/lt.1998.2431
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in