Erweiterung des Hohenheimer Reifenmodells zu einem Radialmodell

  • Paul Witzel
  • Stefan Böttinger

Abstract

Zur Überfahrt von Hindernissen und Untersuchung des komfortrelevanten Verhaltens von Reifen wurde in der Vergangenheit eine Reihe von Simulationsmodellen entwickelt. Neben empirischen Ansätzen existieren physikalische Modelle, die den Reifen mehr oder weniger stark diskretisieren. Nahezu alle Modelle wurden für PKW- und NKW-Anwendungen entwickelt. In dieser Veröffentlichung wird ein neues Radialmodell zur Modellierung von Hindernisüberfahrten vorgestellt. Es basiert auf dem Hohenheimer Reifenmodell und ist für die Modellierung großvolumiger Ackerschlepperreifen bestimmt.
Veröffentlicht
2011-04-25
Zitationsvorschlag
Witzel, P., & Böttinger, S. (2011). Erweiterung des Hohenheimer Reifenmodells zu einem Radialmodell. LANDTECHNIK, 66(2), 144–146. https://doi.org/10.15150/lt.2011.370
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 > >>