Konzept für ein Gesamtverfahren der Energieholzproduktion aus Kurzumtriebsplantagen — Teil 1

  • Mirko Lindner
  • André Grosa
  • Siegfried Firus
  • Thomas Herlitzius

Abstract

Um die ehrgeizigen energie- und klimapolitischen Ziele Deutschlands innerhalb der nächsten zehn Jahre zu erreichen, wird den nachwachsenden Rohstoffen ein besonderer Stellenwert zugesprochen. Großes Potenzial bieten hierbei Kurzumtriebsplantagen (KUP) mit schnell wachsenden Baumarten, deren Holz für energetische und auch stoffl iche Zwecke genutzt werden kann. Bisher verhielten sich Landwirte bei der Anlage solcher Plantagen in Deutschland eher zurückhaltend, weil es für die meisten Betriebsinhaber Neuland ist und sie die wirtschaftlichen Risiken nur schwer überschauen können. Viele wissenschaftliche Einrichtungen haben mittlerweile Erkenntnisse über KUP gewonnen und können den Landwirten Entscheidungshilfen bieten.
Veröffentlicht
2011-02-28
Zitationsvorschlag
Lindner, M., Grosa, A., Firus, S., & Herlitzius, T. (2011). Konzept für ein Gesamtverfahren der Energieholzproduktion aus Kurzumtriebsplantagen — Teil 1. LANDTECHNIK, 66(1), 30–33. https://doi.org/10.15150/lt.2011.346
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>