Fließeigenschaften landwirtschaftlicher Schüttgüter – Bestimmung mit Hilfe des Triaxialversuches

  • Thomas Schuricht
  • Christian Fürll

Abstract

Mit der Verwendung der Finite-Elemente-Methode (FEM) in der Schüttgutmechanik leitet sich die Frage nach der Wahl eines geeigneten Materialmodells für das mechanische Verhalten von Schüttgut ab. Dafür erweist sich der Ansatz nach Drucker-Prager und dessen Erweiterung um eine Fließkappe als geeignet. Für ein neues Materialgesetz wurden die Materialparameter aus Kompressions- und Scherversuchen, also Elementversuchen mit einer Triaxialzelle bestimmt.
Veröffentlicht
2008-06-30
Zitationsvorschlag
Schuricht, T., & Fürll, C. (2008). Fließeigenschaften landwirtschaftlicher Schüttgüter – Bestimmung mit Hilfe des Triaxialversuches. LANDTECHNIK, 63(3), 152–153. https://doi.org/10.15150/lt.2008.800
Rubrik
Fachartikel