Regelung der Fördergeschwindigkeit beim Hordenschüttler

  • Ralf Hübner

Abstract

Theoretische Betrachtungen zum Einfluss der Fördergeschwindigkeit auf dem Horden schüttler führen zu der Erkenntnis, dass in Abhängigkeit vom NKB-Durchsatz ein Fördergeschwindigkeitsoptimum existiert. Durch eine Regelung der Fördergeschwindigkeit in Abhängigkeit vom NKB-Durchsatz verläuft die Durchsatz-Verlust-Kennlinie des Hordenschüttlers vor allem im oberen Verlustniveau bedeutend flacher. Für die Regelung ist es ausreichend, die Schichthöhe auf dem Schüttler zu messen und auf einen konstanten Wert zu halten. Der Hangausgleich beim Hangmähdrescher kann in die Regelung der Fördergeschwindigkeit sowohl in der Ebene als auch am Hang mit einbezogen werden.
Veröffentlicht
2007-12-17
Zitationsvorschlag
Hübner, R. (2007). Regelung der Fördergeschwindigkeit beim Hordenschüttler. LANDTECHNIK, 62(6), 400–401. https://doi.org/10.15150/lt.2007.1026
Rubrik
Fachartikel