Fütterungssteuerung bei Mastschweinen - Messtechnisch erfassbare Gülleparameter als potenzielle Stellgröße

  • Maike Naatjes
  • Helga Andree
  • Thomas Hügle
  • Eberhard Hartung

Abstract

Eine effiziente Nährstoffversorgung spielt in der Schweinemast aus ökonomischen und ökologischen Gründen eine zunehmende Rolle. Es gilt messtechnisch erfassbare Kenngrößen zu finden, die möglichst zeitnah Rückschlüsse auf das Wachstum und die Nährstoffverwertung liefern. Als Abbauprodukten von nicht aufgenommenen Proteinen kommt dabei den Stickstofffraktionen der Gülle eine besondere Bedeutung zu. Es wurde überprüft, ob einfach zu messende Gülleparameter sich als Indikatoren eignen, um diese Informationen gezielt in die Fütterungssteuerung einfließen zu lassen.
Veröffentlicht
2006-08-28
Zitationsvorschlag
Naatjes, M., Andree, H., Hügle, T., & Hartung, E. (2006). Fütterungssteuerung bei Mastschweinen - Messtechnisch erfassbare Gülleparameter als potenzielle Stellgröße. LANDTECHNIK, 61(4), 214–215. https://doi.org/10.15150/lt.2006.1105
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 > >>