Windkrafterntemaschine MoWEC

  • Hartwig Irps
  • Abdelaziz I Omara

Abstract

Windkraft ist an vielen Orten zu nutzen. Nachteilig ist die geringe Energiedichte und unregelmäßige Verfügbarkeit. Daher sollten in Zukunft multivalente Energiesysteme mit vorrangiger Nutzung erneuerbarer Quellen konstruiert werden. Die mit MoWEC1 [1] gewonnenen Erfahrungen ermöglichten den Aufbau der bivalenten Windkraftanlage MoWEC 2. Mit einem Dieselmotor sind natürliche Energiesenken zu kompensieren. Das Konzept MoWEC steht vor der Praxisversion. Ziel ist, dem ländlichen Raum eine "Windkrafterntemaschine" zur Verfügung zu stellen. Schwimmende Ausführungen bieten sich bei Wahrung der Konstruktionsprinzipien an. MoWEC ist keine bauliche Anlage nach dem Baugesetzbuch und deshalb als Maschine genehmigungsfrei.
Veröffentlicht
2004-10-25
Zitationsvorschlag
Irps, H., & Omara, A. I. (2004). Windkrafterntemaschine MoWEC. LANDTECHNIK, 59(5), 272–273. https://doi.org/10.15150/lt.2004.1353
Rubrik
Fachartikel