Infrarot-Thermographie zur Klimasteuerung in einem Großkisten-Kartoffellager

  • Sabine Geyer
  • Klaus Gottschalk
  • Hans Jürgen Hellebrand
  • Ralf Schlauderer

Abstract

Die Erhaltung eines ausgeglichenen Klimas in einem Großkistenlager für Kartoffeln stellt hohe Anforderungen an die vorhandene Klimaprozesssteuerung. Zur Optimierung der Klimasteuerung lässt sich mit Hilfe der Thermographie die Temperaturverteilung im Lager großflächig erfassen. Geringe Temperaturänderungen sind so messbar, wodurch Einflüsse der Luftströmung sichtbar gemacht werden können. Es wurde geprüft, inwieweit in einem Lager mit freier konvektiver Lüftung (FKL) thermographisch online ermittelte Temperaturdaten als Temperaturgeber für die Klimaführung dienen können.
Veröffentlicht
2004-04-26
Zitationsvorschlag
Geyer, S., Gottschalk, K., Hellebrand, H. J., & Schlauderer, R. (2004). Infrarot-Thermographie zur Klimasteuerung in einem Großkisten-Kartoffellager. LANDTECHNIK, 59(2), 96–97. https://doi.org/10.15150/lt.2004.1296
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>