Druckstellen an Äpfeln und Verbräunung von Obstsalaten - Analyse durch zeitaufgelöste Fluoreszenzspektrometrie

  • Janina S. Wulf
  • Manuela Zude

Abstract

Druckstellen an Äpfeln und Verfärbungen der Schnittflächen von Obstsalaten werden vom Konsumenten visuell wahrgenommen und als negatives Merkmal abgelehnt. Mit Hilfe der laser-induzierten Fluoreszenzspektrometrie (LIFS) können diese Verbräunungen frühzeitig erkannt werden. Anwendungen der Methode sind beispielsweise die Entwicklung neuer anti-oxidativer Fruchtsalat-Additive, die einer fortschreitenden Qualitätsminderung entgegen wirken. Erste Ergebnisse mit Hilfe der Deriva- tiv-Spektrometrie zeitaufgelöster Fluoreszenzspektren zeigten ein hohes Diskriminanzpotenzial.
Veröffentlicht
2003-12-15
Zitationsvorschlag
Wulf, J. S., & Zude, M. (2003). Druckstellen an Äpfeln und Verbräunung von Obstsalaten - Analyse durch zeitaufgelöste Fluoreszenzspektrometrie. LANDTECHNIK, 58(6), 390–391. https://doi.org/10.15150/lt.2003.1543
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>