Baukostenermittlung

  • Jürgen Gartung

Abstract

Die Zahl landwirtschaftlicher Baumaßnahmen nimmt ständig ab. Bezogen auf die Baufertigstellungen in den ersten neun Monaten 2002 betrug der Anteil der landwirtschaftlichen Betriebsgebäude noch 3,1% aller Hochbaumaßnahmen. Im Durchschnitt werden 143000 € pro Bauvorhaben investiert. Bezogen auf den fertiggestellten m2 Nutzfläche waren es 320 €. Angesichts dieser Entwicklung verlor das Landwirtschaftliche Bauwesen erheblich an Einfluss, was die Berücksichtigung der speziellen Belange in Bezug auf Baunormen und Datenbanken angeht. Am Beispiel der Kostenermittlung und -planung wird versucht, eine Einordnung des landwirtschaftlichen Baubereichs in den gesamten Fachbereich des Hochbaus vorzunehmen.
Veröffentlicht
2003-04-28
Zitationsvorschlag
Gartung, J. (2003). Baukostenermittlung. LANDTECHNIK, 58(2), 80–81. https://doi.org/10.15150/lt.2003.1399
Rubrik
Fachartikel