Arbeits- und betriebswirtschaftliche Beurteilung eines automatischen Melksystems

  • Peter Oberdellmann
  • Michael Leiendecker
  • Jörn Stumpenhausen

Abstract

Der Melkprozess erfordert in konventionellen Melkständen über 30 % der Gesamtarbeitszeit der Milchviehhaltung und stellt als termingebundene Arbeit eine vergleichsweise hohe zeitliche und soziale Belastung dar. Für eine verbesserte arbeits- und betriebswirtschaftliche Beurteilung wurde eine Arbeitszeitanalyse an einem automatischen Melksystem und eine darauf basierende Kostenrechnung durchgeführt.
Veröffentlicht
2000-08-28
Zitationsvorschlag
Oberdellmann, P., Leiendecker, M., & Stumpenhausen, J. (2000). Arbeits- und betriebswirtschaftliche Beurteilung eines automatischen Melksystems. LANDTECHNIK, 55(4), 306–307. https://doi.org/10.15150/lt.2000.1918
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in