Emission von Methan und Lachgas aus der Tierhaltung

  • Eberhard Hartung
  • Gert-Jan Monteny

Abstract

Die Treibhausgase Methan (CH4) und Lachgas (N2O) tragen zum globalen Treibhauseffekt bei. Die Methanemissionen aus der Nutztierhaltung sind zum größten Teil endogener Natur. Lachgas wird dagegen hauptsächlich während der Lagerung und Behandlung von tierischen Exkrementen und nach ihrer Ausbringung produziert und freigesetzt. Die Literaturstudie zeigt, dass momentan nur eine geringe und sehr eingeschränkt nutzbare Menge exakter Daten zur Emission von Methan und Lachgas aus der Nutztierhaltung vorhanden ist. Für die Rindviehhaltung liegen die meisten Daten zu den Methanemissionen, für die Schweinehaltung zu den Lachgasemissionen vor.
Veröffentlicht
2000-08-28
Zitationsvorschlag
Hartung, E., & Monteny, G.-J. (2000). Emission von Methan und Lachgas aus der Tierhaltung. LANDTECHNIK, 55(4), 288–289. https://doi.org/10.15150/lt.2000.1909
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 > >>