Verbessertes Beölungssystem für „Nasse Bremsen“ im Traktor

  • Martin Hafer
  • Hissam AI-Deen

Abstract

Bei höheren Traktorgeschwindigkeiten, und damit höheren Bremsscheibendrehzahlen kommt es zu einer dramatischen Verschlechterung der Beölungssituation der Bremsscheibe. Die Ölströmung in den Nuten wird so schnell, dass eine größere Ölmenge abgeführt wird, als nachfließen kann. Dies führt dazu, dass ein Öl-Luft-Gemisch durch die Nuten des Bremsbelages fließt. Beim Bremsen tritt stellenweise Trockenreibung auf. Dies kann unter Umständen zu „Hot Spots“ an Kolben und Anlaufscheibe und zum Verglasen des Bremsbelages oder zu Bremsbelagverschleiß führen. Eine bessere Beölung wird durch Drosselung des Ölrücklaufs durch eine gezielt dimensionierte Ölrücklaufbohrung erreicht.
Veröffentlicht
1999-02-22
Zitationsvorschlag
Hafer, M., & AI-Deen, H. (1999). Verbessertes Beölungssystem für „Nasse Bremsen“ im Traktor. LANDTECHNIK, 54(1), 26–27. https://doi.org/10.15150/lt.1999.2331
Rubrik
Fachartikel