Flächenbonitur mit dem Horizontalpenetrometer

  • Michael Weißbach

Abstract

Das Horizontalpenetrometer ermöglicht es, Flächen in kurzer Zeit zu bonitieren und anhand der Korrelation von Lagerungsdichte und Bodenfestigkeit die Dichteinhomogenität des Bodens zu erfassen. Messverfahren mit punktartiger diskreter Messwerterfassung schließen eine Bonitur großer Flächen aufgrund des erforderlichen Stichprobenumfanges mit vertretbarem Aufwand aus.
Veröffentlicht
1998-04-27
Zitationsvorschlag
Weißbach, M. (1998). Flächenbonitur mit dem Horizontalpenetrometer. LANDTECHNIK, 53(2), 68–69. https://doi.org/10.15150/lt.1998.2429
Rubrik
Fachartikel