Geruchs- und Spurengasemissionen eines Milchviehstalles

  • Gregor Brose
  • Eberhard Hartung
  • Thomas Jungbluth

Abstract

Die landwirtschaftliche Nutztierhaltung trägt erheblich zur Emission gasförmiger Schadstoffe NHJ, CH4, C02, N20 und Geruch in die Umwelt bei. Zur messtechnischen Quantifizierung der Emissionen aus einem frei belüfteten Milchviehstall wurden Messungen auf einem Praxisbetrieb durchgeführt. Es zeigt sich, dass die starken Schwankungen der Emissionen im tageszeitlichen Verlauf eine kontinuierliche Messung unerlässlich machen.
Veröffentlicht
1998-02-23
Zitationsvorschlag
Brose, G., Hartung, E., & Jungbluth, T. (1998). Geruchs- und Spurengasemissionen eines Milchviehstalles. LANDTECHNIK, 53(1), 32–33. https://doi.org/10.15150/lt.1998.2458
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>