Düngerstimulierte Gasemissionen

  • Hans Jurgen Hellebrand
  • Volkhard Scholz

Abstract

Stickstoffdüngung löst zusätzliche Emissionen von Lachgas und Ammoniak aus. Die Ökobilanz nachwachsender Rohstoffe kann dadurch beeinträchtigt werden. Der Einfluss der Düngergabe auf die Emissionen dieser Gase beim Energiepflanzenanbau wurde untersucht. Nur bei der Düngungsstufe von 100 kg N/ha konnten während eines Zeitraums von etwa drei Wochen signifikant erhöhte Lachgasemissionen mit Flussraten zwischen 0,08 und 0,22 mg m-2 h-1 gemessen werden.
Veröffentlicht
1997-12-22
Zitationsvorschlag
Hellebrand, H. J., & Scholz, V. (1997). Düngerstimulierte Gasemissionen. LANDTECHNIK, 52(6), 302–303. https://doi.org/10.15150/lt.1997.2470
Rubrik
Fachartikel

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>