Wärme-Kraftgewinnung aus Biomasse

  • Arno Strehler

Abstract

Biomasse ist vielfältig als Brenn- und Kraftstoff nutzbar, von tierischen Abfällen über Biogas bis zu Raps als Treibstofflieferant im Rahmen des Energiepflanzenbaus. Die größte Verbreitung fand die Holzfeuerung zur Wärmegewinnung. Technische Neuerungen zielten auf die Verbesserung der Feuerungsqualität durch Einbau anspruchsvoller Regelungssysteme ab. 109 verschiedene Scheitholz- und Hackgutfeuerungen konnten in Prüfanstalten die Einhaltung dieser harten Emissionsgrenzwerte einer bayerischen Förderung nachweisen. Die Entwicklung von Holzvergasern läuft im Leistungsbereich von 20 kW bis einige Megawatt weiter. Unter deutschen Bedingungen ist eine Rentabilität nur bei der Beiprodukt- oder Abfallnutzung gegeben.
Veröffentlicht
1997-12-22
Zitationsvorschlag
Strehler, A. (1997). Wärme-Kraftgewinnung aus Biomasse. LANDTECHNIK, 52(6), 296–297. https://doi.org/10.15150/lt.1997.2467
Rubrik
Fachartikel