Getreideabfuhr bei Großmähdreschern

  • Kai Winter

Abstract

ln flächenreichen Betrieben werden oft mehrere Großmähdrescher zusammen auf einem Schlag eingesetzt. Durch die hohen Leistungen der Maschinen fallen in kurzer Zeit große Erntemengen an, die meist über weitere Entfernungen transportiert werden müssen. Die Getreideabfuhr stellt in Großbetrieben hohe Anforderungen an die Transportlogistik. Deshalb sind geeignete Transportkonzepte nötig.
Veröffentlicht
1997-10-27
Zitationsvorschlag
Winter, K. (1997). Getreideabfuhr bei Großmähdreschern. LANDTECHNIK, 52(5), 242–243. https://doi.org/10.15150/lt.1997.2504
Rubrik
Fachartikel