Preis für Satellitentechnologie in der Landwirtschaft 2020

2020-04-02

Die GSA (European GNSS Agency), die EU-Agentur zur Verwaltung der europäischen Satellitennavigationssysteme EGNOS und Galileo, hat den „Preis für Satellitentechnologie in der Landwirtschaft 2020“ ausgelobt. Der Wettbewerb dient der Förderung der Nutzung von GNSS- und Erdbeobachtungssystemen in der europäischen und afrikanischen Landwirtschaft.
Angesprochen sind v.a. junge Innovatoren, den Einsatz von Satellitentechnologien in der Landwirtschaft zu untersuchen. Es geht darum, nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken zu ermöglichen, die Effizienz zu verbessern und die Auswirkungen auf die Umwelt zu reduzieren. Die diesjährige Ausgabe beinhaltet einen Sonderpreis für Afrika, der dazu ermutigen soll, satellitengestützte Lösungen zu entwickeln, die den spezifischen Bedürfnissen und Ressourcen von Gemeinschaften und Ländern in Afrika gerecht werden.
Ein Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro wird unter den vier besten Kandidaten aufgeteilt. Bewerbungsfrist ist der 15. Juni.

Weitere Informationen über den Wettbewerb